John Boyega: „Eine bessere Gegenwart führt zu einer besseren Zukunft“
Fashion mit Haltung

John Boyega: „Eine bessere Gegenwart führt zu einer besseren Zukunft“

Alles verändert sich – zum Glück. Denn darin liegt eine Menge Potenzial. Schauspieler John Boyega hat sich für seine neue Mode-Kollektion mit H&M von diesem inspirieren lassen.

Womit wir uns kleiden ist ständig im Wandel: Jahreszeiten bestimmen, was wir tragen, Trends beeinflussen, was wir schön finden, und neue Materialien verändern, welche Ressourcen wir für unsere Kleidung nutzen. Veränderung schafft Neues – und darin liegt eine große Kraft. John Boyega sieht darin auch einen Auftrag: „Eine bessere Gegenwart führt zu einer besseren Zukunft“, so die Leitlinie seiner neuen Edition-by-Kollektion für die Fashionbrand H&M.

John Boyega ist Schauspieler. Manche kennen ihn aus „Star Wars“, andere von Londoner Theaterbühnen und wieder andere aus der Filmreihe „Small Axe“, in der er den Schwarzen Polizisten Leroy Logan spielt. Die Reihe, die sich kritisch mit dem Rassismus innerhalb der Londoner Polizei auseinandersetzt, erhielt viel Aufmerksamkeit. Ebenso wie Boyega, der für seine schauspielerische Leistung mit einem  Golden Globe ausgezeichnet wurde. Parallel zu den Dreharbeiten hielt Boyega auf einer Black-Lives-Matter-Demonstration im Juni 2020 eine Rede, die viele berührte. Und die zeigte: John Boyega ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Idealist. Einer, der etwas verändern will. Einer, der weiß, wie wichtig Werte sind. Und eine Haltung.

Um die Welt besser zu machen, müssen wir sie verändern

Für H&M hat Boyega jetzt eine Kollektion mitgestaltet, die Haltung transportiert. Ein Thema dabei ist Nachhaltigkeit – und zwar sowohl im sozialen als auch im ökologischen Sinne. „Für mich bedeutet Nachhaltigkeit, an die Langlebigkeit zu denken, zum Nutzen derer, die nach uns kommen“, so John Boyega. „Es bedeutet, dass wir unsere Leidenschaft nutzen, um Möglichkeiten zu schaffen, die über unsere Lebenszeit hinaus bestehen.“

John Boyega HM

Edition by John Boyega

Die nachhaltigere Kollektion gibt es ab dem 28. Oktober im Online Shop von H&M – und zum genaueren Anschauen in Berlin, Hamburg und München. Dort ist die Kollektion in drei Shops ausgestellt und kann dann direkt via Scan & Buy gekauft werden.

Für seine Kollektion heißt das, dass Edition by John Boyega aus nachhaltigeren Materialien entworfen wurde, beispielsweise aus Vegea™, einer veganen Alternative zu Leder, die aus Abfällen der Weinindustrie gewonnen wird. Das heißt aber auch, dass John Boyega die nächste Generation dabei unterstützen will, es besser zu machen. Konkret, indem er für junge Menschen Zugänge schafft, die sonst keine haben. Von dieser Erfahrung habe auch er selbst in jungen Jahren profitiert. Er wurde unterstützt und jetzt sei es seine Aufgabe, auch anderen zu helfen, sagt Boyega. Durch seine Position, seinen Einflussspielraum. Auch das ist nachhaltig.

Ein zeitgemäßes Bild von Männlichkeit

„Die Kollektion selbst begann mit einem ehrlichen Gespräch über eine gemeinsame Vision“, sagt Bogeya. Er konnte mit Edition by John Boyega Themen adressieren, die ihm wichtig sind. Herausgekommen ist eine Kollektion, die Workwear mit floralen Prints kombiniert, in der eine Jacke aus recycelten Denim-Stücken neu zusammengesetzt wurde. Kurz: Eine Kollektion, die beweist, dass sich vieles verbinden lässt, die Gemeinsamkeiten in den Fokus nimmt.

Damit rechnet die Kollektion auch mit einem veralteten Bild von Männlichkeit ab, nutzt Prints und Muster, ist cool und gleichzeitig sanft. Diesen zeitgemäßen Ansatz bestätigt auch Ross Lydon, Head of Menswear Design bei H&M: „John Boyega ist ein mutiger Anführer einer Generation, die sich für den Wandel einsetzt und daran glaubt, dass es einen besseren Weg gibt, miteinander und mit dem Planeten umzugehen. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit ihm eine zeitgemäße und nachhaltigere Kollektion für Männer zu entwerfen.“

"Wenn jemand mutig seine Wahrheit ausspricht, durchbricht er damit auch unsere Realität." – John Boyega

Die Welt kann Menschen, die etwas verändern wollen, gut gebrauchen. Dafür sei es wichtig, so John Boyega, das zu finden, was einen glücklich macht, ein Thema zu besetzen, bei dem man leidenschaftlich wird: „Und wenn ihr das gefunden habt, bleibt Fan davon!“

Aber oft sind es auch schon die kleinen Dinge, die bereits einen Beitrag leisten: „Wenn jemand mutig seine Wahrheit ausspricht, durchbricht er damit auch unsere Realität. Einen Moment lang können wir uns ganz direkt in die Lage eines anderen Menschen versetzen. Wir halten inne und fangen wirklich an, mitzufühlen oder zumindest können wir den Menschen ein bisschen besser verstehen. Deshalb ist es so wichtig, die eigene Meinung zu sagen“, sagt John Boyega. Er hat das gemacht. Und er hört damit nicht auf. Denn ein Statement kann man auf ganz vielfältigen Wegen setzen – zum Beispiel in der Mode.

Artikel teilen